Über uns Blog Galerie Gästebuch Kontakt

 

 

 

 

 

Asien, Asien » National Day in Singapur

National Day in Singapur

Soo, hier bin ich mal wieder und will euch nun über die vergangenen Wochen, vor allem die Wochenenden informieren.

Wie ihr vielleicht aus einem der vorherigen Blogs wisst sind war am 09. August hier Nationalfeiertag. Aus diesem Grund fange ich doch mal direkt an diesem Tag an.

Schon im Vorfeld des National Day wurden hier überall die Fahnen gehisst. Die Einwohner von Singapur werden von Plakaten aufgefordert “Join the Celebration, fly our flag”. Und da die Fahne nur 2 EUR kostet waren die ganzen Wohnblöcke teils mehr teils weniger überall mit Fahnen verziert. Bei den staatlichen HDB (Wohn-)Blöcken sind an den Balkonen extra schon Ösen angebracht für die Fahne. Aber die Fahne darf nur während der Nationalfeiertags-Feierlichkeiten aufgehangen werden, ansonsten ist das Hissen ohne Fahnenmast verboten, genauso wie Aufkleber im Auto, Werbung mit der Fahne o.ä.. Die Fahne darf auch nur gebügelt und frisch gewaschen aufgehangen werden, kaputte oder ausgebleichte Fahnen dürfen nicht aufgehangen, aber auch nicht weggeworfen werden. Die muss bei einer öffentlichen Einrichtung abgegeben werden.
9aug-077.jpg
So, aber jetzt zum eigentlichen Tag. Da ich ja “Deutsche Schicht” hatte in dieser Woche haben wir dann erst einmal ausgeschlafen und ein wenig gefaulenzt. Dann haben wir uns lang überlegt, ob wir in die Stadt gehen wollten um uns das Ganze anzuschauen, vor allem wegen Schwangerschaft, Hitze, viele, sehr viele Leute usw. Aber wir dachten “bei der Probe waren ja auch nicht sooo viele Leute da”, also sind wir um 16:10 Uhr frohen Mutes in den Wilby Bus gestiegen. Ich hatte dieses Mal den Camcorder dabei und um das Feuerwerk zu filmen auch das Stativ. Ihr ahnt schon, da kommt noch was. Richtig geraten, aber immer der Reihe nach.
Am Raffles Hotel ausgestiegen sahen wir schon die Massen in Richtung Esplanaden pilgern, für Bruggers: “Silvester war nichts dagegen”. OK, also munter eingereiht, noch ein Leuchtestern für einen guten Zweck gekauft und dann mittreiben lassen. Am Rande haben wir noch mitbekommen wie auf einer großen Wiese die größte lebende Fahne zelebriert wurde (Siehe Bild) aber wir konnten dem Menschenstrom nicht entrinnen.
6000001997_ntucflag3.jpg
Der Bereich in dem wir uns bei der Probe aufgehalten hatte, der war schon abgesperrt wegen Überfüllung. Wahnsinn. Noch kurz einem sehr guten Jugendorchester, das dort am Rande spielt, zugehört und dann weiter, nach einem Platz suchen. Also vorbei am Fullerton Hotel vorbei. Immer den Menschen nach und schließlich, nach einem halben Gewaltmarsch und etlichen Überlegungen das Ganze im Fernsehen anzusehen, kamen wir dann auf der komplett gegenüberliegenden Seite des Wassers an. Eine riesige Wiese, noch halb leer. “Hier bleiben wir” Also Stativ aufgebaut und gewartet. Es war mittlerweile 18 Uhr. Um 18:30 Uhr kam der Transporthelikopter mit den Fahnen vorbei, begleitet von Apaches, danach die Palmenformation aus F16 Jagdbombern.
9aug-368.jpgjudge_choice.jpg
Vom Rest des Programmes bekamen wir nicht viel mit, es hieß warten bis um 20 Uhr. Die Wiese mittlerweise proppenvoll, am nächsten Tag hieß es im Radio über 100.000 Leute waren in dem Stadtgebiet auf den Füßen. Das Feuerwerk war wieder bombastisch.
img_8447.jpg
Danach schnell Stativ zusammengepackt und ab zur nächsten MRT-Station. VOn dort sind wir dann bis Newton gefahren. Im “7 Eleven” noch was für den leeren Magen geholt und dann auf den Wilby Bus gewartet. Es war ein schönes Gefühl, als wir uns, nach über 4 Stunden ununterbrochen auf den Beinen, hinsetzen konnten. Vor allem für Julia.

Alles in allem aber ein tolles Erlebnis und wir hätten uns bestimmt geärgert, wenn wir die Gelegenheut hätten verstreichen lassen.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 28. August 2007 um 10:28:58 und abgelegt unter Daniel. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie können ein Kommentar schreiben oder ein Trackback hinterlegen.

Eine Nachricht hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.

 

 

 

 
Product quality is one of key performance indicators canadian pharmacy )*< buy viagra soft convenient online store of medicines and specialized system of medicine search online.