Über uns Blog Galerie Gästebuch Kontakt

 

 

 

 

 

Asien, Asien » Eine haarige Angelegenheit…

Eine haarige Angelegenheit…

Hallo ihr Lieben,

Ja, ich bin es wieder, euer Krümel. Warum ich mich heute schon wieder melde? Na weil ich jetzt öfters zum Onkel Doktor Tseng muss, bzw. meine Mama muss da hin, und der Papa geht ja auch immer mit.

Ich habe mal wieder alles verschlafen, aber ich habe wieder gehört, wie sich meine Eltern unterhalten haben und ein wenig habe ich auch mitbekommen. Denn nett waren die heute nicht zu mir, aber dazu später mehr.

Zunächst sind wir heute pünktlich um 20 vor Zehn am Thomson Krankenhaus gewesen. Wir sind dann in die Arztpraxis rein und nach standardmässigen Pipi-, Gewichts- und Blutdrucktest, die alle in Ordnung waren, durfte meine Mama dann einen Stock höher. Ich weiß zwar nicht was das alles soll, aber meine Eltern haben sich schon gestern über ein 3D oder manchmal 4D Dingen unterhalten. Mir war das schleierhaft, was das war, aber ich sollte es bald herausfinden.
Nach kurzer Wartezeit durfte meine Mama sich wieder hinlegen und ich habe eh geschlafen. Dem Hörensagen nach hat man erst wieder meine Wohnung so wie immer durchleuchtet und mich wohl ausgemessen, aber dann sollte eine noch genaueres Durchleuchtungsart zum Einsatz kommen. Doch ich ließ mich dadurch nicht aus der Ruhe bringen, sondern schlief seelenruhig weiter, ganz gemütlich habe ich mich an die Plazentawand gekuschelt, weil es soooo gemütlich war. Doch das muss denen nicht gepasst haben, denn sie konnten wohl mein Gesicht nicht erkennen. Dafür hat sich die Frau, die mich durchleuchtet hat, sich voll über meine Haarpracht gefreut. Ich hätte schon sehr volles und ganz schön langes Haar. Tja, da wird mich wohl mach Kahlkopf drum beneiden.
Und nun fingen die an an meiner Wohnung zu rütteln. Dann hat sich meine Mama von der einen auf die andere Seite gedreht, dann haben se wieder gerüttelt. Ich hab mich aber nicht im Geringsten aus der Ruhe bringen lassen und weitergeschlafen, nein, ich hab mich Gewalt noch mehr eingekuschelt und meine Hände vors Gesicht. Da haben sie eben meine schon beachtlichen Füsse bewundert.
Die Ärztin hat dann angeboten, später nochmal zu kommen. Meine Eltern haben den Befund bekommen und sind dann wieder einen Stock tiefer zu Dr. Tseng. Der hat mich heute größtenteils in Frieden gelassen. Er hat nur mein Herz abgehört und das pochte natürlich wie immer prima. Nun will er Mama in 3 Wochen wiedersehen und danach jede Woche!!! Das wird dann ganz schön stressig.
Da dann schon spät war haben meine Eltern im “Delifrance” noch eine Quiche (was ist das denn) gegessen. Dann sind sie wieder zu der Frau mit dem genauen Gerät ganz hoch gelaufen. Aber ich habe immer noch geschlafen :-P
Und nun haben se wieder herumgerüttelt, aber mehr als ein Gähnen hat das mit nicht entlockt, einmal gegähnt, umgedreht und weitergeschlafen. Das habt ihr davon. Ich muss mich ja schließlich ausruhen solange ich noch im Bauch bin, wenn ich dann raus bin muss ich ja fit sein um nächtelang durchzumachen.

Dann hat die Ärztin angeboten es später nochmal zu versuchen (alles umsonst), aber meine Eltern haben gesagt sie hätten schon genug gesehen und es sei OK. Ach ja, zu meinem Gewicht, ich wiege nun ca. 2000g, bin also noch ganz schön leicht, aber Dr. Tseng sagt, das kann ganz plötzlich und schubweise kommen. Bitte nicht!!! Ich hab so schon wenig Platz so langsam.

So ich werde mich nun verabschieden. Ihr hört in 3 Wochen wieder mehr von mir. Bis dahin alles Liebe.

Euer
Krümel

meine Beine

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 3. Juli 2007 um 14:42:20 und abgelegt unter Krümel. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie können ein Kommentar schreiben oder ein Trackback hinterlegen.

Eine Nachricht hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.

 

 

 

 
Product quality is one of key performance indicators canadian pharmacy )*< buy viagra soft convenient online store of medicines and specialized system of medicine search online.