Über uns Blog Galerie Gästebuch Kontakt

 

 

 

 

 

Asien, Asien » Wochenbericht und ein Wochenende ohne Shopping in der City? Teil II

Wochenbericht und ein Wochenende ohne Shopping in der City? Teil II

… Ja der Freitag, also der Freitag, der war scon was besonderes. Es war nämlich “MTU Active Day 2006″. Was das ist, naja, das kennt man aus dem Fernsehen aus Japan, wenn da so Reportagen kommen. Da versammelt sich die gesamte Belegschaft zum Sport auf dem Werkshof. Ja, und so war auch der MTU Active day. Das ganze war zwar freiwillig, aber den Spass wollten der Ludwig und ich natürlich mitnehmen. Es gab auch ein offizielles T-Shirt dazu. Wir sind also wie gewohnt früh zur Arbeit, sind dann aber nach ner Dreiviertelstunde mit Fenella (die Sekretärin) aufgebrochen in Richtung MTU Asia “Hauptquartier”. Außer uns Dreien war nur noch eine von der IT dabei. Um 20 vor Neun ist dann ein Taxi vorgefahren und eine attraktive Fitnesstrainerin ist ausgestiegen. Um Viertel vor Neun waren alle versammelt (auch die Chefs, siehe Galerie) und dann ging’s los. Die Trainerin hüpfte auf MTU-Kisten herum und wir machten das nach. Julia wollt schon so oft dass ich mit ihr ins Sport gehe und ich konnte mich immer drücken. Warum mach ich sowas blos hier freiwillig?? Aber was soll’s, es hat Spass gemacht und ich bin auch richtig ins Schwitzen gekommen und als dann noch die Sonne rauskam war es ganz erbarmungslos warm. Nach ner Dreiviertelstunde war der Spass vorbei und es ging an den Hauptgrund, warum ich mitgemacht habe: das FRÜHSTÜCK!!! Ich hatte mir da so gesunde Ware, also Früchte, Säfte usw. vorgestellt und was gab es: gefüllte Blätterteigtaschen (lecker!), Törtchen (lecker!) und Kuchen (lecker!). Dazu Säfte und Joghurt (auch lecker aber viel zu gesund). Da wir recht verschwitzt waren und Ludwig nichts zu duschen gehabt hat mussten wir nochmal kurz heimfahren um zu Duschen. Um 11 waren wir dann auch wieder im Büro, aber als ich mich an den Schreibtisch setzte war ich so geschafft von dem Ganzen, dass ich grad hätte einschlafen können. Der restliche Arbeitstag verlief unspektakulär und wir schafften es auch wieder, ne Stunde früher zu gehen (um 17 Uhr, haben wir uns für die Freitage nun immer vorgenommen).
Der Abend verlief ganz gemütlich, Julia und ich haben schön zusammen gekocht und dann haben wir uns noch einen Film angeschaut.

Gestern haben wir dann laaaaaang geschlafen und sind kurz vor Elf dann dem Bette entstiegen. Nach Pancakes und Baked Beans zum Frühstück überlegten wir was wir machen, da wir ja an dem Wochenende nicht in die City und auch nicht Shoppen wollten. Wir sind dann nach reiflicher Überlegung zum dem Entschluss gekommen, ein wenig durch die Botanischen Gärten zu gehen, und es hat sich wirklich gelohnt, zumal Samstag mittags da nicht viel los war. Wir sind eine Stunde gelaufen, haben nur einen Teil der Gärten abgegrast aber haben eine echt super gepflegte Anlage und schöne Natur erlebt (schaut mal in die Galerie). Auf dem Heimweg sind wir noch kurz in den Supermarkt (das zählt wohl nicht als Shopping sondern als Überlebenstrieb). Wieder zuhause richteten wir uns dann, weil wir den 16 Uhr Shuttlebus in die City nehmen wollten. Wir hielten uns dort aber nicht lange auf sondern sind gleich mit der MRT weiter nach Little India, wo heute grosse Parade zum Deepavali-Fest (das indische Lichterfest -> Link) war. Das Ganz ging um 19 Uhr los und wir haben die Zeit genutzt um mal wieder bei unserem Lieblingsinder essen zu gehen und durch die Gassen zu schlendern. Ist echt ne ganz eigene Welt und sehr faszinierend. Nachdem sich Julia noch die Hand verzieren liess und wir uns noch mit Räucherstäbchen eingedeckt hatten sind wir dann zur Parade gelaufen, wo schon richtig viel los war. Es war ein Riesengedränge und man konnte nur noch auf engestem Raum gequetscht in dritter Reihe stehen. Das war uns dann auf Dauer zu eng und wir sind dann mehr in Richtung Aufstellungsplatz gelaufen. Dort haben die Gruppen zwar nichts vorgeführt aber man konnte aus der Ferne vieles sehen (siehe Video I und Video II). Wir haben dann, um den früheren Schuttlebus zu bekommen, das Ganze vorzeitig verlassen. Zuhause haben wir dann noch ein kleines Eis gegessen und dann noch ganz lang mit Kalli und Michi telefoniert, endlich auch wieder mit Video, Juhuuu!

Heute waren wir früher wach und haben nach dem Frühstück entschieden, doch nochmal in die City zu fahren, um im Carrfour noch Lebensmittel zu kaufen, die wir gestern nicht bekommen hatten. Davor waren wir noch kurz im OG und haben uns zwei Tefa…-Pfannen gekauft. Ja, wir haben gesündigt und doch geshoppt, aber der Grund war folgender: als wir letzte Woche die ganzen Klamotten für mich gekauft hatten haben wir Stempel bekommen und für die Stempel bekommt man die Tefal-Pfannen zum halben Preis. Also haben wir ne kleine und eine Wok-Pfanne von Tefal (ups) fü umgerechnet 20 EUR bekommen, da kann man doch nur zuschlagen, oder! Als wir dann auch im Carrefour alles bekommen hatten und wieder zuhause waren sind wir dann zur sonntäglichen Folter in den Fitnessaum gegangen. Danach haben wir uns noch eineinalb Stündchen an den Pool gelegt und ausgeruht. Dann gab’s Nachmittagstee und Madeleins aus Fronkraisch und nun gibt es bald Abendessen, da ich schon ne ganze Weile an diesem Bericht schreibe!
Deshalb hör ich jetzt auf, danke fürs Lesen, ganz liebe Grüsse in die Heimat und allen Knöpflers (vor allem Onkel Wilhelm und Benni) wünschen wir auch auf diesem Wege ganz arg gute Besserung und schont euch!!!

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 15. Oktober 2006 um 13:06:27 und abgelegt unter Daniel. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie können ein Kommentar schreiben oder ein Trackback hinterlegen.

Eine Nachricht hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.

 

 

 

 
Product quality is one of key performance indicators canadian pharmacy )*< buy viagra soft convenient online store of medicines and specialized system of medicine search online.