Über uns Blog Galerie Gästebuch Kontakt

 

 

 

 

 

Asien, Asien » Ludwig ist nun auch da

Ludwig ist nun auch da

Also, es gab ja schon lange keinen Blog mehr und da ich grad eh erst warten muss, bis Kalli und Michi sich in Position gebracht haben fange ich schon mal an, einen zu schreiben. Die machen nämlich grad Bilder für uns aber ich verrat nicht was für welche. 

Also zu der Woche kann man nur sagen, so langsam kehrt wirklich Alltag hier ein, aber wir werden trotzdem regelmäßig einen Blog schreiben, um in Übung zu bleiben und euch auf dem Laufenden zu halten. Wir werden euch über besondere Ereignisse natürlich separat und unverzüglich informieren. So, die Mail vom Kalli ist unterwegs, ich schreib dann nachher hier weiter 

…. 

1:37:54 Stunden später! Wir haben eben mit Kalli und Michi telefoniert um uns, was die Heimat angeht, auf den neuesten Stand bringen zu lassen und um einfach mal wieder nett zu quatschen. Zeitmäßig haben wir heute auch das nachgeholt, was letzte Woche zu wenig war und es war auch ohne Kamera äußerst witzig. Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf die beiden als ersten Besuch hier (und natürlich auf alle folgenden Besuche)!
Was sonst noch so abging hier, das würde euch jetzt interessieren. Als ich mich am Dienstag dann auf den Heimweg machte gab’s zwei Dinge, auf die ich mich an diesem Abend richtig freute. Lecker Essen von meiner Frau und auf das Trainingsrad hier im Fitnessraum. Julia hatte ein sehr leckeres asiatisches Gericht gezaubert und der Duft kam mir schon verführerisch entgegen und es kostete viel Überwindung, doch erst noch in den Fitnessraum zu gehen. Aber wir gingen dann gemeinsam und während ich eine Stunde Bergtraining auf dem Fahrrad absolvierte malträtierte Julia den Stepper und das Laufband. Danach freuten wir uns auf das Essen das wir uns mehr als verdient hatten. Hmmm (Bild in der Galerie)!!!
Am Mittwoch gab’s dann nichts Neues. Im Geschäft habe ich erste Fortschritte erzielen können und ich lerne jeden Tag Neues dazu. Auf jeden Fall macht es auch Spaß und es ist sehr spannend, sich auf dem internationalen Parkett zu bewegen. Am Mittwoch kam morgens zudem noch ein Kollege aus Friedrichshafen ab (Ludwig). Der wird auch hier für das Projekt arbeiten und wahrscheinlich noch länger bleiben, weil er in einem anderen Teilprojekt arbeitet. Er wohnt in der gleichen Wohnanlage wie wir. Er rief mich dann auch morgens gleich an. Anders als bei uns lief es bei ihm nicht so rund mit dem Abholservice am Flughafen, er stand nämlich da und keiner holte ihn ab. Ich informierte die Personalabteilung hier, und er musste im Endeffekt mit dem Tax hier her fahren, da der Fahrer anderweitig verplant war. Abends gab’s bei uns dann ne Riesenschüssel Salat zum Essen und dann klopfte Ludwig noch an, wie wir es denn machen mit dem “ins Geschäft fahren” und wie sonst alles so läuft.
Am nächsten Morgen nahm ich ihn dann mit zur Arbeit. Bei der Arbeit lief es rund und es gab auch nicht wirklich Neues. Abends durfte ich dann mal wieder kochen und da zauberte ich dann ein lecker Lachssteak mit Penne an Käsesahnesauce. Nach dem Essen sind wir dann noch bis 21:30 Uhr in den Fitnessraum und haben die Geräte geplagt. Macht echt Spaß, wenn man keinen Fernseher benutzt.
Gestern nun machten Ludwig und ich früher Schluss, weil wir noch mit Julchen in die Stadt wollten. Wir sind dann los und während wir die Sprachschule gesucht haben hatte Ludwig sich eine Karte besorgt und noch weitere Dinge, die man hier so braucht (zum Beispiel EZlink). Dann war noch ein Grosseinkauf im Carrefour angesagt und Abendessen gab’s im Food-Center im Plaza Sinagpura, ja genau in dem Food Center, in dem wir vor kurzem durch die Hinterküche mit dem Einkaufswagen gelaufen sind. Gott sei Dank gibt’s hier so viele Menschen dass die uns nicht wieder erkannt haben.
Heute haben wir uns um 11:20 Uhr am Shuttlebus verabredet, um mit ihm so ein wenig in die City zu gehen. Ich glaube er war für den Anfang ganz froh, dass wir mit ihm losgezogen sind und er nicht alles alleine erkunden muss. Wir waren erst im Tangs (ein Einkaufcenter, was sonst???), weil er noch eine Kaffeemaschine brauchte (wir haben auch noch keine, muss auch noch her). Dann sind wir nach Little India gefahren, wo es dann so stark regnete dass wir nur unter den Häuserfronten entlang liefen. Zum Mittagessen schleppten wir ihn ins Komala Vilas, inzwischen eines unserer Lieblingsrestaurants. War wieder sehr lecker und drei Personen inklusive (alkoholfreier) Getränke für 7,50 EUR!!! Da es immer noch regnete als wir fertig waren sind wir mit der MRT an die Endstation gefahren, weil wir dort auch noch in einem Elektroladen nachschauen wollten. Kaffeemaschine hat er dort keine gekauft, aber wir ein Boxenset, dass wir auch schön Musik hören können daheim. Wir sind dann wieder ins Tangs gefahren, wo Ludwig dann seine Kaffeemaschine kaufte und wir noch einen Mixer für die Küche (für die Profis, es ist ein Blender). Dann hat uns Ludwig noch auf Bier (!!!) eingeladen. Die hatten da grad ein Schnäppchenangebot, 2 Erdinger Weizen für sagenhafte 22 S$, also nur 5,50 EUR pro Weizen. Super dachten wir, aber die Ernüchterung kam, als wir sahen, dass es 0,3l Weizen waren. Geschmeckt hat’s trotzdem und wir waren auch voll entschädigt, als wir aufgestanden sind, uns alle drei angeschaut haben und alle dachten “verdammt, ich merk das kleine Weizen schon, mir ist grad ein wenig drimslig”. Also man braucht gar nicht viel hier. Wieder zuhause haben wir nicht geduscht, nein, wir haben unsere neuen Gerätschaften installiert, waren ne halbe Stunde extrem im Fitnessraum und sind dann noch ne halbe Stunde in Pool. War herrlich, vor allem, weil es schon dunkel war (20 Uhr). Als Abendessen gab es noch frische Ananas und die gestern im Carrefour gekaufte Sushi. Lecker!!! (siehe auch Galerie). Da es jetzt hier kurz vor 24 Uhr ist mach ich Schluss, ist ja echt voll lang geworden, muss doch öfter mal kleine Happen schreiben, aber gratuliere dem der hier unten angekommen ist. Zur Belohnung darf derjenige ein Kommentar schreiben und hinterlasst doch auch ein nettes Wörtchen in unserem Gästebuch! Gute Nacht und Grüsse in die Heimat!

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 30. September 2006 um 17:45:20 und abgelegt unter Daniel. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie können ein Kommentar schreiben oder ein Trackback hinterlegen.

Eine Antwort zu “Ludwig ist nun auch da”

  1. Michi & Kalli meint:

    Hallo Daniel & Julchen,

    freuen uns ebenfalls dass wir die Ehre haben, euch als erste besuchen zu kommen! Sind ja nur noch 11 Wochen…!

    Liebe Grüße
    Kalli & Michi

Eine Nachricht hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.

 

 

 

 
Product quality is one of key performance indicators canadian pharmacy )*< buy viagra soft convenient online store of medicines and specialized system of medicine search online.